Aktuelles

Am 4. Sept. trafen sich 6 Aktive vom Bürgerverein zum Arbeitseinsatz

Schon um 14:30 standen die ersten am fast zugewachsenen
Kreuz gegenüber von unserem Schaukasten. Wir wollten nicht dokumentieren, wie es vorher aussah. Aber wir zeigen, was wir nach mehr als zwei Stunden mit Schneiden, Reissen, Ziehen, Hacken, Rechen, Kehren und Aufladen erreicht haben. Ihr könnt Euch selber davon überzeugen. Und wir Landschaftsgärtner hatten uns das erste Bier verdient. Dann überlegten wir, wer wohl die große Schale vor dem Denkmal mit einigen pflegeleichten Blümchen neu bestücken könnte?

Wir gingen aber noch nicht nach Haus sondern nur 100 m weiter zum Denkmal am Beginn der Heltenstrasse. Dort hatte zwar die Stadt vor kurzem die Hecke geschnitten. Die Brennessel und Dornenranken, die unter-, aus-, und über der Hecke munter sprießten, nahmen wir und dann noch vor. Unser Bild zeigt, dass wir auch an der Stelle mit unserer Arbeit zufrieden waren. Und wir sind sicher, dass alle Geisbacher Mitbürger das genauso sehen.

Als wir um 18:00 Uhr endlich die vielen mitgebrachten Gartenwerkzeuge zusammenpacken konnten, gabs noch ein zweites gespendetes Bier und nur stolze Gesichter.

„Es geschieht nichts Gutes,
es sei denn man tut es!“

Pflege des Wegekreuzes 2015

Mitgliederversammlung

Unsere diesjährige HV fand am 21.Juni 2013 um 19:30
an unserem Vereinshäuschen statt.

Der Vorstand wurde „en bloque“ erwartungsgemäß entlastet.
Der Vorsitzende Günther Heimann und sein  Stellvertreter Rolf Paulus wurden wiedergewählt.
Kassierer ist nun Helmut Keuter und seine Vertreterin Petra Kirsch.
Adolf Hermes und Ute Rösel wurden als Schriftführer und Vertreterin wiedergewählt.
Beirätinnen bzw. Beiräte sind nun: Hedi Roos-Schumacher, Peter Sonntag, Heinz Heußen, Sandra Dzubiella, Michaela Muscheid und Katja Töller.



Während der JHV erhielten wir „unerwartet“ hohen Besuch:
Unser Bürgermeister, Klaus Pipke, Walter Keuenhof, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Heimatvereine mit Ehefrau, sowie Regina Dietrich, Geschäftsführerin der Arbeitsgemeinschaft der Heimatvereine mit Ehemann überraschten unsere JHV.
Drei Heimatnadeln mit Urkunden wurden verliehen:

Günther Heimann; Gründungsmitglied; für fast 40 Jahre Arbeit im der Bürgergemeinschaft davon fast 30 Jahre als Vorsitzender und Mitglied in weiteren Vereinen und Ausschüssen der Stadt

Günter Straßenburg; für das kostenlose Her- und  Bereitstellen von Spielgeräten und sein Engagement in ausländischen Schulen.

Ute Rösel; Gründungsmitglied; für fast 40 Jahre Arbeit in der Bürgergemeinschaft und in vielen anderen Vereinen, und Ausschüssen der Stadt.
Allen dreien einen herzlichen Glückwunsch und Dank für die geleistete Arbeit.