Gemeinsam Wandern

Liebe Wanderfreunde,

wir wollen dieses Jahr etwas Neues ausprobieren!

Nach der langen Corona-Pause laden wir Sie / Euch zu einer gemeinsamen Wanderung ein. Wir wollen an der frischen Luft unter Einhaltung der 3-G Regeln nach langer Zeit wieder einmal etwas gemeinsam unternehmen.

Gleichzeitig wollen wir testen, ob gemeinsame Wanderungen auch in Zukunft unser jährliches Angebot erweitern könnten.

Unsere erste Wanderung beginnt und endet auf dem Spielplatz Im Alten Garten und dauert etwa 2,5 Stunden.Der Weg führt uns über Wiesen, Felder und durch den Wald in unmittelbarer Umgebung von Geisbach. Die Strecke ist ca. 8,5 km lang und hat ca. 160 Höhenmeter.

Sie ist für Erwachsene und Kinder geeignet, leider nicht für Kinderwagen.

Wir empfehlen festes Schuhwerk. Bitte nehmen sie ausreichend Getränke für Unterwegs mit.

Für einen kleinen Umtrunk nach der Wanderung sorgen wir!

Start:         25.09.2021      14:00 Uhr

Wo:            Spielplatz Im Alten Garten

Ende:         ca. 16:30 Uhr

anschl. kleiner Umtrunk auf dem Spielplatz Im Alten Garten

Bitte bringen Sie zur Wanderung einen 3G Nachweis mit.
( 3G = geimpft, genesen, getestet)

Anmeldung bitte bis zum 24.9.2021 bei:

Heinz Heußen
Am Bödinger Hof 47
Tel: 02242 / 1891
info@bvge-ev.de

Bürgerbeteiligung: Spielplatz „Zur Mühle“

Das Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef bittet um die Unterstützung der großen und kleinen Anwohner*innen bei der Neugestaltung des Spielplatzes „Zur Mühle“. Eure Vorschläge werden noch bis zum 31.12.2020 gesammelt.
An der Spielfläche ist ein Briefkasten aufgehängt. Ideen und Wünsche bitte auf einen Zettel schreiben und dort einwerfen!

Gerne können Interessierte auch an einer digitalen Umfrage teilnehmen unter: bit.do/zurmuehle oder sich direkt an die Spielraumplanerin Tina-Viola Oppermann im Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Hennef per E-Mail: tinaviola.oppermann@hennef.de wenden.

Spielplatz "Zur Mühle"

Geisbach feiert St. Martin ohne Zug

Corona macht erfinderisch

Normalerweise feiern wir in der Geisbach den heiligen Martin mit einem Umzug und einem anschließenden großen Martinsfeuer. In diesem Jahr ist alles anders, auch das. Ausfallen durfte das Fest aber natürlich nicht, da hätte allen Beteiligten etwas gefehlt. Die Kinder der Grundschule Hanftal, die sich in „normalen Zeiten“ dem Umzug anschließen, begingen das Fest diesmal nur unter sich. Die Bürgergemeinschaft sorgte dafür, dass genügend Weckmänner für alle da waren.

Schulleiterin Hildegard Wahlen ist zufrieden: „Nacheinander besuchten die Klassen kleine ökumenische Gottesdienste in der katholischen Kirche Liebfrauen. Zur Freude der Kinder erwartete sie Sankt Martin anschließend auf dem Schulhof. Das Teilen und die Hilfe für arme Menschen standen diesmal im Vordergrund. Gemeinsam sammelten alle Kinder Lebensmittel für die Tüten des Vereins Obstkäppchen. Regelmäßig erhalten bedürftige ältere Menschen von den Vereinsmitgliedern Tüten mit Lebensmitteln, die sie sich sonst nicht leisten können. Für die Kinder war es eine besondere Erfahrung, dass in ihrer Umgebung Menschen in Not leben. Eifrig wurde gesammelt. Insgesamt 12 Umzugskisten voller Leckereien standen vor dem staunenden Sankt Martin. Der bedankte sich mit den begehrten Weckmännern, die die Bürgergemeinschaft Geisbach organisiert hatte und zum Teil vom Förderverein der Grundschule Hanftal finanziert wurden. Carina Raddatz, Gründerin der Obstkäppchen, war überrascht und sehr erfreut über die große Spendenmenge. Nun warten die Kinder gespannt auf Berichte über die Verteilung der Spenden.“

Für den Abend hatte die Bürgergemeinschaft die Geisbacherinnen und Geisbacher aufgerufen, ihre Häuser mit Laternen und anderer Beleuchtung zu schmücken, damit der Ortsteil doch noch etwas vom gewohnten „Martinsflair“ abbekam. Viele waren dieser Einladung gefolgt, so dass die Geisbach an einigen Stellen förmlich leuchtete.

Sankt Martin 2020
Lichteraktion Sankt Martin 2020
Sankt Martin 2020
Lichteraktion Sankt Martin 2020

Trotz allem hat eins gefehlt: Die Kinder konnten mit ihren Laternen in diesem Jahr nicht von Haus zu Haus ziehen, ihre Lieder singen und Süßigkeiten schnörzen, kötten oder dotzen. Das geht hoffentlich im nächsten Jahr wieder!

Bilder der Lichteraktion auch auf unserer Facebookseite:
https://www.facebook.com/geisbach